In Kooperation mit   aero.de Logo
26.10.2018
FLUG REVUE

Erster Betreiber in NordamerikaDelta übernimmt ihre erste A220

Airbus hat Delta Air Lines am Freitag im Werk Mirabel ihren ersten A220-100 – ehemals Bombardier C Series – übergeben.

A220 Delta Übergabe Okt 2018

Delta Air Lines feierte die Lieferung der ersten A220 am 26. Oktober 2018 in Mirabel (Foto: Airbus).

Delta wird die A220 Anfang 2019 in Dienst stellen – als weltweit vierte Airline nach Air Baltic, Swiss und Korean Air. Delta ist mit einem Festauftrag über 75 Flugzeuge der größte A220-100-Kunde.

Der Auftragsbestand beläuft sich auf über 400 Flugzeuge, und die A220 erfüllt alle Voraussetzungen, um den Löwenanteil des Markts der 100- bis 150-Sitzer für sich zu gewinnen, hofft Airbus. Der Bedarf dieses Segments wird auf mindestens 7000 Flugzeuge in den nächsten 20 Jahren geschätzt.

Delta Air Lines hatte Ende September eine Flotte von 235 Airbus-Flugzeugen in Betrieb: Single-Aisle-Jets der A320-Familie, 42 A330-Widebodys und elf A350 XWB (eXtra Wide Body). Mehr als 275 weitere Flugzeuge für die Fluggesellschaft stehen noch in den Airbus-Auftragsbüchern. Nächstes Jahre wird Delta als erste US-Airline auch die neue A330neo in Dienst stellen.

Teilen:

FLUG REVUE bei FLUG REVUE bei Facebook FLUG REVUE bei Twitter FLUG REVUE bei Google plus