In Kooperation mit   aero.de Logo
05.11.2018
FLUG REVUE

Erster Stopp: Messebesuch in ChinaAirbus schickt A220 auf Weltreise

Ein Airbus A220 von Air Baltic reist ab Montag um die Welt. Der kanadische CFK-Zweistrahler mit Getriebefans soll seine geräumige Kabine und die sparsamen Verbrauchswerte zeigen.

Air Baltic plant jetzt mit 20 Bombardier CS300

Air Baltic schickt eine ihrer A220 für Airbus auf Weltreise. Foto und Copyright: Air Baltic

Die A220 besuche fünf Städte in vier Staaten, teilte Airbus am Montag mit. Die A220-300 starte zunächst zur offiziell am Dienstag beginnenden Zhuhai Airshow in China, wo sie bis zum 8. November bleibe. Danach gehe es am 9. November nach Chengdu und anschließend nach Thailand, wo ein Stopp in Koh Samui geplant sei. Von dort aus ist ein Abstecher nach Nepal geplant, wo die A220 am 11. November den anspruchsvollen Gebirgsairport Kathmandu ansteuert. Die Rückkehr nach Riga erfolgt via Istanbul, wo die frühere CSeries am 12. November rastet.

Die A220-300 kann 145 Passagiere befördern. Air Baltic hat 50 Flugzeuge bestellt, von denen sie schon 13 betreibt. Die Balten wollen ihre Flotte komplett auf die A220 umstellen. Dank modernster PW1500G-Getriebefans schafft der leise Zweistrahler eine Reichweite von 5020 Kilometern. Somit kann der "Regionaljet" auch vom Baltikum an den Golf fliegen. Bisher wurden über 400 Flugzeuge bestellt. Airbus hatte das kanadische Programm übernommen.

Teilen:

Mehr über ...
FLUG REVUE bei FLUG REVUE bei Facebook FLUG REVUE bei Twitter FLUG REVUE bei Google plus