In Kooperation mit   aero.de Logo
08.08.2018
FLUG REVUE

Airbus-LangstreckenjetAir China übernimmt ihre erste A350

Air China hat heute in Toulouse seine erste von zehn bestellten A350-900 übernommen. Die nationale Fluggesellschaft ist nach Cathay Pacific und Hong Kong Airlines der erste chinesische Festland-Kunde für den Langstreckenjet.

A350-900 Air China 2018

Air China hat seinen ersten Airbus A350-900 übernommen (Foto: Airbus/Doumenjou).

Die von Rolls-Royce Trent XWB-Triebwerken angetriebene A350-900 von Air China verfügt über eine Dreiklassenkabine mit 312 Sitzplätzen: 32 Business, 24 Premium Economy und 256 Economy. Die Fluggesellschaft wird das neue Flugzeug zunächst auf ihren Inlandsstrecken einsetzen, gefolgt von Flügen zu internationalen Zielen.

Air China hat derzeit 201 Airbus-Verkehrsflugzeuge im Einsatz, darunter 142 Flugzeuge der A320-Familie und 59 Flugzeuge der A330-Familie.

Bis Ende Juli 2018 hat Airbus insgesamt 890 Festbestellungen für die A350 XWB von 46 Kunden weltweit erhalten.

Teilen:

Mehr über ...
FLUG REVUE bei FLUG REVUE bei Facebook FLUG REVUE bei Twitter FLUG REVUE bei Google plus