In Kooperation mit   aero.de Logo
12.09.2018
FLUG REVUE

Luftwaffen-FluglehrerT-38C: Unfall beim Start in Sheppard

Die Crew einer Northrop T-38C Talon musste sich am Dienstagvormittag mit dem Schleudersitz retten. Der deutsche Fluglehrer und ein Schüler des ENJJPT-Programms wurden verletzt.

T-38 Sheppard AFB 2015

Eine T-38C Talon des 80th Flying Training Wing kam am Dienstag in Sheppard von der Bahn ab. Die Besatzung rettete sich mit dem Schleudersitz (Foto: USAF).

Nach Angaben des 80th Flying Training Wing kam die T-38C beim Start zu einem Übungsflug um 10:13 Uhr Ortszeit von der Piste ab. Nach ihrem Ausstieg wurde 1st Lt. Charles Walet von der US Air Force zum United Regional Medical Center in Wichita Falls gebracht. Er ist angeblich stabil, so ein Update von der Basis, das am Dienstagnachmittag auf Social Media veröffentlicht wurde. Der Fluglehrer, Major Christian Hartmann von der Luftwaffe, wurde in die Sheppard-Klinik gebracht und wegen leichter Verletzungen behandelt.

Nach Angaben des 80th FTW reagierten die Notfallmannschaften sofort um den Piloten medizinische Hilfe zu leisten und ein kleines Feuer in und um die T-38 löschen. Ein Kampfmittelentsorgungsteam aus dem nahegelegenen Fort Sill war ebenfalls vor Ort, um das das gesamte explosive Material aus den Schleudersitzen zu sichern. Die Absturzstelle wurde gegen 12:45 Uhr Ortszeit für sicher erklärt, so die Information der Sheppard AFB.

Neben der Ausbildung von US-Piloten unterrichtet der 80th Flying Training Wing die Flugzeugführer von 14 NATO-Verbündeten im Rahmen des Euro-NATO Joint Jet Pilot Training Program.

Teilen:

Mehr über ...
FLUG REVUE bei FLUG REVUE bei Facebook FLUG REVUE bei Twitter FLUG REVUE bei Google plus