In Kooperation mit   aero.de Logo
10.06.2018
FLUG REVUE

Tag der BundeswehrLuftwaffe präsentiert sich in Wunstorf und Holzdorf

Beim vierten Tag der Bundeswehr am Samstag kamen 73000 Zuschauer zu den Veranstaltungen der Luftwaffe in Wunstorf und Holzdorf.

A400M Luftwaffe 2018

Die A400M präsentierte sich in Formation mit ihren Vorgängern Transall und Noratlas (Foto: Bundeswehr/Kevin Schrief).

Das Flugprogramm auf dem Fliegerhorst in Wunstorf lockte mit mehr als 40000 Besuchern die meisten Gäste in diesem Jahr. Sie konnten neben acht A400M auch C-130 Hercules  aus den USA und den Niederlanden besichtigen. Ein Highlight war auch der Blick in das Aufklärungsflugzeug AWACS. Dynamische waren die Flugprogramme mit Transall und A400M. Spätestens bei der Leistungsschau des Eurofighters waren sich die Besucher einig: Der Besuch hat sich gelohnt.

Rund 33000 Besucher bestaunten die Flugvorführungen von Eurofighter, Tornado, CH-53 und H145M in Holzdorf. Ebenfalls in die Luft ging es in Appen. Die 9800 Besucher der Unteroffizierschule der Luftwaffe konnten stündlich Mitflüge mit der zweitmotorigen Do 28 gewinnen. Der Überflug des A400M und der Transall sorgten für Begeisterung. Die Transall landete auf einer Graslandebahn und öffnete ihre Klappe für die Besucher.

Insgesamt wurden an 16 Standorten 220 000 Besucher gezählt, nicht ganz so viele wie im Vorjahr.

Teilen:

Mehr über ...
FLUG REVUE bei FLUG REVUE bei Facebook FLUG REVUE bei Twitter FLUG REVUE bei Google plus