In Kooperation mit   aero.de Logo
03.07.2018
FLUG REVUE

Erstmals Navy-Version CMV-22B bestelltNeuer Großauftrag für V-22 Osprey

Bell Boeing können mit der Produktion von CMV-22B für die US Navy beginnen. Insgesamt umfasst ein neuer Mehrjahresvertrag 58 der Kipprotorflugzeuge.

CMV-22B US Navy Artist 2018

Die US Navy hat 39 CMV-22B bestellt, die für den Truppen- und Materialtransport auf Flugezugträger verwendet werden (Zeichnung: Boeing).

Die Umwandlung des zuvor erteilten V-22 Tiltrotor-Vorabvertrags für die Beschaffung von Material (N00019-17-C-0015) in einen Festpreis-Mehrjahresvertrag im Wert von 4,191 Milliarden Dollar „bietet Programmproduktionsstabilität bis mindestens 2024," so Chris Gehler, Bell Vice President für das V-22-Programm.

Der neue Vertrag umfasst 39 CMV-22B für die Navy (2,84 Milliarden Dollar), 14 MV-22B für das Marine Corps (1,04 Milliarden Dollar), eine CV-22B (75,7 Millionen Dollar) für die US Air Force und vier MV-22B (230 Millionen Dollar) für Japan.

Mit der CMV-22B-Variante beginnt die Navy mit der Modernisierung ihrer sogenannten COS-Flotte (Carrier Onboard Delivery), das heißt die Kipprotorflugzeuge werden für den Transport von Personal und Fracht von Land zu den Flugzeugträgern eingesetzt und schließlich die seit Mitte der 1960er Jahre im Einsatz befindliche C-2 Greyhound ersetzen.

Teilen:

FLUG REVUE bei FLUG REVUE bei Facebook FLUG REVUE bei Twitter FLUG REVUE bei Google plus