In Kooperation mit   aero.de Logo
11.01.2018
FLUG REVUE

Neue Lenkwaffe von Lockheed MartinAH-1Z testet JAGM

Die US-Marine hat in Patuxent River ihre ersten Testflüge mit der Joint Air-to-Ground Missile am Kampfhubschrauber Bell AH-1Z durchgeführt.

JAGM an Bell AH-1Z US Navy 2017

Die neue JAGM-Lenkwaffe wird derzeit in Patuxent River an der Bell AH-1Z des US Marine Corps erprobt (Foto: Navair).

Während des ersten Flugs im Dezember prüfte die Besatzung der AH-1Z den am Hilfsflügel hängenden Lenkflugkörper bei verschiedenen Betriebsmodi und aktivierte den Millimeterwellenradar-Sucher, um Ziele zu suchen und/oder zu fixieren, wobei die Lenkwaffe ihre Kompatibilität mit dem Hubschrauber demonstrierte. Nach weiteren Testflügen sollen Anfang des Jahres 2018 die Schussversuche beginnen.

Die Lockheed Martin JAGM, ein gemeinsames Programm von US Army und US Navy, ist eine präzisionsgelenkte Munition für den Einsatz gegen hochwertige stationäre und bewegliche Land- und Seeziele. Sie nutzt einen Multimode-Suchkopf (Laser und Millimeterwellen), um Tag und Nacht sowie bei widrigem Wetter auf dem Gefechtsfeld Ziele zu finden, auch gegen eine Vielzahl von Gegenmaßnahmen.

JAGM wird vom Program Executive Office for Missiles and Space beim Redstone Arsenal, Alabama, gemanagt. Der Flugkörper wird zunächst von den Kampfhubschraubern AH-64 Apache und den AH-1Z eingesetzt, ist aber mit allen Luftfahrzeugen kompatibel, die Hellfire-Raketen tragen können.

Die US Army will bis Mai 2018 eine Testkampagne mit 48 Schuss mit AH-64 Apache durchführen, um den Milestone C (Genehmigung für die Produktion) zu erreichen.

Teilen:

FLUG REVUE bei FLUG REVUE bei Facebook FLUG REVUE bei Twitter FLUG REVUE bei Google plus