In Kooperation mit   aero.de Logo
12.02.2018
FLUG REVUE

Lockheed Martin400. C-130J Super Hercules ausgeliefert

Lockheed Martin hat in Marietta die 400. C-130J an einen Kunden übergeben. Bei dem Flugzeug handelt es sich um ein eMC-130J Commando II für das Special Operations Command (AFSOC) der US Air Force.

C-130J

Lockheed Martin hat in Marietta die 400. C-130J ausgeliefert, eine MC-130J für die USAF (Foto: Lockheed Martin).

Dieses Flugzeug (Kennung 65835) wird nun in eine mit Kanonen bestückte AC-130J Ghostrider umgebaut. Es wird dem 1st Special Operations Wing in Hurlburt Field, Florida, zugeteilt. Die AC-130J für Luftnahunterstützung und bewaffnete Aufklärung vorgesehen.

Die US-Regierung betreibt die größte C-130J Super Hercules-Flotte der Welt. Mit dieser Lieferung wird der Ausbau der Flotte bei Air Mobility Command, AFSOC, Air Combat Command, US Coast Guard und US Marine Corps fortgesetzt. dar.

Insgesamt ist die C-130J bei 17 Nationen im Einsatz. Bis heute hat die globale Flotte der C-130Js mehr als 1,7 Millionen Flugstunden erreicht. Die C-130J zeichnet sich durch ihre Vielseitigkeit aus. Bis heute gibt es 17 verschiedene Missionskonfigurationen, darunter Transport (militärisch und kommerziell), Brandbekämpfung, Such- und Rettungseinsätze, Spezialeinsätze, Wetteraufklärung und Luftbetankung.

Teilen:

Mehr über ...
FLUG REVUE bei FLUG REVUE bei Facebook FLUG REVUE bei Twitter FLUG REVUE bei Google plus