In Kooperation mit   aero.de Logo
19.06.2017
FLUG REVUE

Konkurrenz für Airbus A321neoGrünes Licht für Boeing 737 MAX 10

Boeing hat am Montag auf der Pariser Luftfahrtmesse die neue 737-Version MAX 10 gestartet. Über zehn Kunden sind im Boot. Sie sollen im Laufe der Messe verkündet werden.

Boeing 737 Max 10

Zeichnung der 737 MAX 10. Foto und Copyright: Boeing.

Boeing wirbt für die 737 MAX 10 mit den "niedrigen Kosten pro Sitzplatz eines Standardrumpf-Flugzeugs". Die neue Variante kann bis zu 230 Passagiere aufnehmen. Sie ist gegenüber der MAX 9 um 1,68 Meter verlängert.Das Fahrwerk wird angepasst. Außerdem gibt es neue Notausstiege und ein flaches Druckschott hinten. Wie die anderen Flugzeuge der 737-MAX-Familie soll sie von Leap-1B-Triebwerken von CFM International angetrieben werden und über weiterentwickelte Winglets verfügen.

In Paris unterzeichnete BOC Aviation Limited eine Absichtserklärung für den Kauf von zehn Flugzeugen mit einem Listenpreis von 1,25 Milliarden US-Dollar. Auch die TUI Group gehört zu den Kunden (18 Flugzeuge).

Boeings 737-Programm läuft derzeit auf Hochtouren; Bereits jetzt gilt die Flugzeugfamilie als das am schnellsten verkaufte Flugzeug in der Unternehmensgeschichte von Boeing. Im Mai wurden zwei 737 MAX 8 an Malindo Air aus Malaysia ausgeliefert. Mitte April absolvierte die 737 MAX 9 ihren Erstflug. Nach einem umfangreichen Testprogramm soll die Auslieferung des Musters im kommenden Jahr beginnen.

Teilen:

Mehr über ...
FLUG REVUE bei FLUG REVUE bei Facebook FLUG REVUE bei Twitter FLUG REVUE bei Google plus