In Kooperation mit   aero.de Logo
09.08.2017
FLUG REVUE

Sommerfest und AusstellungseröffnungAlexander Gerst zu Gast in Künzelsau

Vor dem Start seiner nächsten ISS-Mission im April 2018 besucht der deutsche ESA-Astronaut ein letztes Mal offiziell seine Heimatstadt - und feiert mit den Bürgern beim Sommerfest.

ESA-Astronaut Alexander Gerst mit dem Künzelsauer Bürgermeister Stefan Neumann

Alexander Gerst und der Künzelsauer Bürgermeister Stefan Neumann (v. l.). Foto und Copyright: ESA

Alexander Gerst pendelt seit Monaten zwischen den USA und Russland, um sich auf seine "Horizons"-Mission auf der Internationalen Raumstation im kommenden Frühjahr vorzubereiten. Dennoch findet der gebürtige Künzelsauer bei einem seiner kurzen Aufenthalte in Deutschland die Zeit, seiner Heimat einen Besuch abzustatten. Am Freitag, 11. August, eröffnet der ESA-Astronaut die Ausstellung "Das neue Bild vom Nachbarn Mars" des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) im neuen Kultur- und Kongresszentrum Carmen Würth Forum in Künzelsau. „Dass sich Alexander Gerst bei seinem straffen Trainingsprogramm die Zeit für einen Besuch in Künzelsau nimmt, uns erzählen will, was er zurzeit absolviert, das ist fantastisch und freut uns wahnsinnig", sagt der Künzelsauer Bürgermeister Stefan Neumann.

Gezeigt werden in der Ausstellung 3D-Fotos von den faszinierenden Marslandschaften, die von der DLR-Hochleistungskamera an Bord der ESA-Sonde Mars Express gemacht wurden. Die Besucher erhalten spezielle 3D-Brillen kostenlos. "Die Ausstellung in Künzelsau soll einen besseren Eindruck von unserem Nachbarplaneten, dem Mars, vermitteln“, so Gerst. „Zusammen mit dem Mond kann man ihn als achten und neunten Kontinent ansehen. Vielen ist noch nicht bewusst, wie greifbar nah unsere kosmischen Nachbarn inzwischen gekommen sind und wie wichtig es ist, dass wir sie erforschen." 

Anlässlich der Ausstellungseröffnung laden die Adolf Würth GmbH & Co. KG und die Stadtverwaltung Künzelsau am Freitag auch zu einem Sommerfest vor dem Carmen Würth Forum, Einlass ist ab 15.30 Uhr, der Eintritt ist kostenlos. Zur Ausstellungseröffnung wird es um 17 Uhr eine Talkrunde mit Führungspersonen der europäischen Raumfahrtagentur ESA und des DLR sowie dem Mars-Experten Professor Dr. Ralf Jaumann geben. Alexander Gerst wird über den Mars als mögliches Ziel astronautischer Raumfahrt, sein derzeitiges Training und die kommende Mission 2018 sprechen. Ab 18 Uhr sind die Ausstellung und das gesamte Carmen Würth Forum für die Öffentlichkeit zugänglich. Angeboten werden Rundgänge durch die Ausstellung, draußen gibt es Musik, bevor um 21 Uhr ebenfalls auf dem Open-Air-Gelände der Film "Der Marsianer" gezeigt wird.

Die Ausstellung ist bis zum 27. August im Carmen Würth Forum zu sehen, geöffnet ist sie jeweils von 11 bis 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Teilen:

Mehr über ...
esa
FLUG REVUE bei FLUG REVUE bei Facebook FLUG REVUE bei Twitter FLUG REVUE bei Google plus