In Kooperation mit   aero.de Logo
13.06.2017
FLUG REVUE

AWACS-Verband in GeilenkirchenZwei E-3A der NATO im Sonderanstrich

Die NATO E-3A Component in Geilenkirchen hat zu ihrem 35. Geburtstag eines der AWACS-Flugzeuge mit einem Sonderanstrich versehen. Eine zweite Maschine trägt neuerdings Tiger-Streifen.

E-3A Sonderanstrich 35 Jahre 2017

Die NATO E-3A Component in Geilenkirchen feiert 2017 ihr 35jähriges Bestehen (Foto: NATO).

Die E-3A mit der Kennung LX-N90450 erhielt bei Airbus in Manching ein blaues Rumpfband, dass dann noch mit den Flaggen und einem Schriftzug ergänzt wurde. Die Lackierung soll sechs Jahre Bestand haben und leicht modifizierbar sein, um zum Beispiel 2019 auch zum Jubiläum 70 Jahre NATO genutzt zu werden.

Öffentlich zu sehen ist die E-3A zum Tag der Offenen Tür in Geilenkirchen, der erstmals seit fünf Jahren wieder stattfindet. Termin ist der 1. und 2. Juli.

E-3A Tigerstreifen NATO 2017

Die erste Staffel der E-3A-Component der NATO hat eine Maschine mit Tiger-Streifen versehen lassen (Foto: NATO).

Unterdessen erhielt das Frühwarnflugzeug mit der Kennung -458 am Rumpf einige Tigerstreifen sowie das Gesicht eines brüllenden Tigers an den Streben für den Radom. Die Motive unterstreichen die „Tiger“-Wurzeln der Ersten Staffel . Sie wurden von einer deutschen Beschriftungsfirma als Folie aufgeklebt und für bessere Haltbarkeit überlackiert. Die Aktion dauerte zwei Tage und kostete 10000 Euro.

Details zu allen Nutzern der Boeing E-3 AWACS finden sie hier...

Teilen:

FLUG REVUE bei FLUG REVUE bei Facebook FLUG REVUE bei Twitter FLUG REVUE bei Google plus