In Kooperation mit   aero.de Logo
31.08.2017
FLUG REVUE

Rolls-Royce-Antrieb der A350-1000EASA-Zulassung für Trent XWB-97

Die stärkste Variante des Trent-Triebwerks von Rolls-Royce wurde von der europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) zertifiziert.

Rolls-Royce Trent XWB-97 nach Erstlauf

Das Trent XWB-97, hier nach dem Erstlauf im britischen Derby, kommt am Airbus A350-1000 zum Einsatz. Foto und Copyright: Rolls-Royce

Der Antrieb für den Airbus A350-1000, das Trent XWB-97, hat die formale Flugzulassung durch die EASA erhalten. Das teilte der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce am Donnerstag mit.

Das Trent XWB-97 liefert einen Schub von 431 Kilonewton und ist der einzige Antrieb für die A350-1000. Das gegenüber dem Trent XWB-84 (A350-900) um rund 40 Kilonewton stärkere Triebwerk umfasst nach Angaben von Rolls-Royce neue Hochtemperatur-Technologien in der Turbine, ein größeres Kerntriebwerk und eine verbesserte Aerodynamik des Bläsers. Die Flugerprobung des Trent XWB-97 begann im November 2015.

Rolls-Royce liegen nach eigenen Angaben Bestellungen über mehr als 1600 Trent-XWB-Triebwerke von mehr als 40 Kunden vor. Das Trent XWB-97 soll noch in diesem Jahr in Dienst gehen. 


Teilen:

Mehr über ...
FLUG REVUE bei FLUG REVUE bei Facebook FLUG REVUE bei Twitter FLUG REVUE bei Google plus